Grundlagen

Startseite/Grundlagen

die eltern

Damit sich ein Kind in diesen beiden „Welten“: zu Hause und Tagespflege, zurechtfindet, ist eine offene, kritiktolerante und informative Zusammenarbeit zwischen Eltern und Tagespflegeperson wichtig. Was nun nicht heißen soll, dass wir uns gleichschalten müssen. Das ist gar nicht so wichtig und auch nicht entscheidend für die Kinder. Sie können [weiterlesen]

2018-05-26T22:08:28+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

die hygiene

Vier bis fünfmal täglich werden die Windeln kontrolliert oder eben wenn es die Nase empfiehlt. Ich verwende „Aldi-Windeln“ in zwei Größen, bei Hautrötungen Weleda-Salbe, handelsübliche Papier- und Feuchttücher. An kalten Wintertagen creme ich Hautschutz- an Sonnentagen Kindersonnencreme auf zu schützende Hautstellen. Unsere weiteren Reinigungsrituale sind das Händewaschen nach dem Außenaufenthalt [weiterlesen]

2018-05-26T22:05:52+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

das äußere

Ich möchte den Kindern immer einen gepflegten Garten und eine saubere Betreuungsstelle anzubieten. Im Gegenzug erwarte ich Kinder in praktischer, wetterangepasster, schnell an- und ausziehbarer, relativ sauberen, neutral riechenden Kleidung (ohne Waschmittelgerüche). Kordeln im Halsbereich sollten wegen der Unfallgefahr entfernt werden. Ein Beutel mit einem kompletten Wechselkleidersatz (Größe und Jahreszeit [weiterlesen]

2018-05-26T22:13:19+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

die ernährung

Unser „Biovitalessen“ kommt aus direkter Nachbarschaft. Meine Frau ist nach sieben Jahren Berufserfahrung als Tagesmutter routinierte Kindervollwertköchin und wird für ihre und meine Tagesstelle täglich frisch das Essen bereiten. Fast ausschließlich Bioprodukte garantieren hochwertige Lebensmittel und Nährstoffversorgung. Kein Fabrikzucker oder –salz, kein Weißmehl, keine Süßigkeiten, sondern Vollkornprodukte, Polenta, Quinoa, Grünkern, [weiterlesen]

2018-05-26T22:02:22+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

die erziehung

Kein Miteinander ohne Rahmenbedingungen, Grenzen und Regeln. Kinder suchen so lange danach bis sie sie finden. Ich versuche unser Regelwerk so eindeutig, übersichtlich und konsequent wie möglich zu gestalten. Das Essen am Tisch ohne „Matschen“, das Gehen auf der „Kinderseite“ ,..., Sicherheitsregeln, Umgangsregeln. Alles wird geduldig erklärt und nach Verständnisstand [weiterlesen]

2018-05-26T22:31:36+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

das “freie” Spiel

Der Versuchung zu unterliegen, Kinder zu unterschätzen, passiert mir zum Glück höchst selten. Zu sehr beeindrucken sie mich immer wieder in ihrer sozialen Kompetenz, ihrem Entdeckerdrang, ihrem Gerechtigkeitssinn und ihrer Konfliktfähigkeit. Diesem Raum zu geben, bewerte ich die freie Spielzeit eben so hoch wie unsere Aktionen. Kinder können soviel von [weiterlesen]

2018-05-26T22:03:54+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

die förderung

„Kinder sind nicht belehrbar, sie können nur selber lernen“. Der Chance Dinge neu zu entdecken und einzuordnen, anzunehmen und auszuprobieren gebe ich einen hohen Stellenwert in unserem Tagesablauf. Unter einem Wochenthema variieren wir bis zu einer Dreiviertelstunde die unterschiedlichsten Themenbereiche in unserer „Tagesaktion“. Geschicklichkeit, Körperwahrnehmung, „Orchester“, Formen- und Farbzuordnungen, Mal- [weiterlesen]

2020-09-25T12:40:18+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|

der umgang

Zu meiner großen Freude finde ich zumeist einen ganz speziellen „Draht“ zu Kindern, vor allem in ihren ersten Lebensjahren. Ob bei meinen Nichten, den drei eigenen Söhnen oder den vielfach wechselnden Gastkindern während meiner Ersatzbetreuungszeit, immer half mir diese übereinstimmende „Wellenlänge“ besonderes Verständnis und Einblick in die Welt der mir [weiterlesen]

2018-05-26T22:20:54+02:00Mai 26, 2018|Grundlagen|
Nach oben